Direktantrieb

Speziell für Kühner-Schüttelmaschinen entwickelte Direktantrieb

Beschreibung

Der Direktantrieb sorgt für eine konstante, zuverlässige Leistung. Als einziger Antrieb auf dem Markt bietet er die Möglichkeit, den Schütteldurchmesser zu verändern.

Der Antrieb ist über das Exzenterlager direkt mit dem Schütteltisch verbunden. Die Drehzahl des Motors entspricht deshalb immer der Schütteldrehzahl. Es gibt somit weder Reibräder noch Riemen für die Kraftübertragung.
Folgende Vorteile resultieren daher für den Kühner-Direktantrieb:


  • geringere Reibung,
  • kleinere Kraftverluste,
  • ein besserer Wirkungsgrad und
  • keine falschen Geschwindigkeitsangaben infolge Schlupf.

Der Stator des Direktantriebs besteht aus Elektromagneten und magnetischen Sensoren. Der Rotor ist mit Permanentmagneten bestückt. Die Elektromagnete des Stators werden, abhängig von der Position des Rotors, durch den elektronischen Regler direkt geschaltet. Durch dieses kontaktlose Prinzip werden Schaltfunken vermieden.
Die Einstellung und Regelung der Schüttelfrequenz erfolgt voll digital über einen Mikroprozessor. Die Drehzahl wird unabhängig von der Beladung quarzgenau konstant gehalten.

Frequenzgenauigkeit:   ± 0.1 U/min


Frequenzanzeige:        ± 1.0 U/min, digital

 

 

 

Schütteldurchmesser

Der Schütteldurchmesser ist ein Schlüsselparameter für die Kultivierungsbedingungen in geschüttelten Bioreaktoren. Je grösser der Schütteldurchmesser bei gleichbleibender Drehzahl, desto höher ist der Leistungseintrag und damit auch die Sauerstoffversorgung (Sauerstofftransferrate) der Kultur. Dies gilt auch für die Kultivierung in Mikrotiterplatten.

 

Kühner bietet standardmässig die Schütteldurchmesser 12.5 mm, 25 mm und 50 mm an. Der Schütteldurchmesser lässt sich einfach und eigenhändig verstellen.

 

Ebenfalls können die Schüttler (insbesondere ISF1-X, ISF4-X) auf Kundenanfrage mit anderen Schütteldurchmessern, z.B. 9 mm, 19 mm oder 70 mm ausgestattet werden.

 

 

Orbitale Schüttelbewegung

Schütteldurchmesser Drehzahl
12.5 mm 20...500 U/min
25 mm 20...400 U/min
50 mm 20…300 U/min
   
3 mm 20…800 U/min
(1000 U/min abhängig von Beladung)
6 mm 20…800 U/min
9 mm 20…600 U/min
19 mm 20…400 U/min
70 mm 20…250 U/min

 

 

 

Müssen andere Schütteldurchmesser eingestellt werden, bietet Kühner auch ein System mit stufenloser Einstellung (0-50 mm).

Ein-Exzentersystem

Der Direktantrieb von Kühner verwendet einen einzelnen Exzenter. Zusätzliche Belastung der Kugellager durch geometrische Überbestimmung, wie bei Mehrfach-Exzenter Systemen, wird dadurch vermieden. Weniger Lagerstellen verringern die Reibungsverluste und erhöhen die Lebensdauer.
Größter Vorteil: Der Schütteldurchmesser lässt sich jederzeit durch einfaches Neupositionieren des Exzenterlagers ändern.

 

 

 

Parallelogramm

Das Parallelogramm garantiert, unabhängig von der Lastverteilung, eine exakte Rundbewegung an jeder Stelle des Tablars. Die speziellen Federpakete sind vollkommen wartungsfrei und haben keine beschränkte Lebensdauer wie beispielsweise Kugellager. Federn, die innerhalb ihres elastischen Bereichs bewegt werden, leben ewig.

 

 

Aktive Bremse

Das große Trägheitsmoment der bewegten Massen führt bei herkömmlichen Schüttelmaschinen zu langen Auslaufzeiten nach dem Ausschalten des Gerätes. Bei Kühner-Schüttelmaschinen entfällt diese lange Auslaufzeit dank der aktiven Bremse des Direktantriebs, was zu einem schnellen Zugriff auf das Schüttelgut führt. Durch die Taste „Start / Stopp“ wird der Antrieb rasch abgebremst.

 

 

 

Stopp an definierter Position

Wird für das Handling des Schüttelgutes ein Roboter eingesetzt, muss der Schütteltisch bei jedem Stopp der Schüttelmaschine in der genau gleichen Position stehen bleiben. Auch nach einer externen, starken mechanischen Störung läuft der Antrieb wieder in die gewünschte Ausgangsposition zurück. Es können 48 verschiedene Haltepunkte individuell eingestellt werden. Die Positionierung und Arretierung arbeitet rein magnetisch, also ohne mechanische Verschleißsteile, wodurch die Maschine absolut wartungsfrei ist.

Kalibrierung

Mit einer Schnittstellen-Karte und einem Personal-Computer mit der installierten
Kuhner Insight Software dauert die automatische Kalibrierung genau zwei Minuten.